Unsere kleine Kita „Haus der kleinen Menschen e.V.“ liegt im Herzen von Stemwarde und gehört zur Gemeinde Barsbüttel.

Unsere Krippe hat 10 Plätze für Kinder unter drei Jahren. Für Ihr Kind im Krippenalter bieten wir Ihnen die Betreuungszeit von 7:00 Uhr bis 17:00 Uhr an (Ganztag).

Unser Elementarbereich hat 20 Plätze für Kinder ab drei Jahre bis zum Schuleintritt. Für Ihr Kind im Elementarbereich bieten wir Ihnen die Betreuungszeit von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr an (Ganztag). Hier haben Sie die Möglichkeit, den Frühdienst von 07:00 Uhr bis 08:00 Uhr oder den Spätdienst von 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr dazu zu buchen. 

Ein Tag in der Kita „Haus der kleinen Menschen“

Anna und Ihre Mama

Anna und Ihre Mama kommen morgens durch das Außengelände zum Eingang der kleinen Kita. Durch die Tür gehuscht, stehen Anna und ihre Mutter schon in der Garderobe. Hier hat jedes Kind ein eigenes Garderoben-fach. Anna hat nun Zeit sich in Ruhe auszuziehen, bevor Sie gemeinsam in die Gruppe gehen. Hier werden beide sehr herzlich begrüßt. Nachdem Ihre Mama alles Wichtige für den heutigen Tag mit dem/der Erzieher/in besprochen hat, verabschiedet Anna ihre Mutter und hat nun Zeit, mit den anderen Kindern zu spielen, zu malen, zu bauen oder sich ein Buch auf der großen Sitzbank anzugucken.

Sind alle Kinder da, beginnen wir gemeinsam den Tag bei einem kleinen Kreis. Hier kann Anna z.B. vom Wochenende erzählen, Lieder werden gesungen oder anstehende Themen besprochen.

Anschließend holt Anna ihre Brotdose und alle frühstücken gemeinsam in der Kinderküche.

Nach dem Frühstück bringt sie ihre Brotdose wieder in den Rucksack.

Nun möchte Anna einen Schmetterling basteln, den sie heute Morgen schon im Garten gesehen hat. Sie erzählt es ihrer Erzieherin und die beiden tauschen sich über verschiedene Schmetterlinge aus und gucken sich dazu ein Buch an. Anna überlegt und erzählt, welche Materialien sie zum Basteln braucht. Sie sucht sich die Materialien, die sie braucht, zusammen und fängt an.

Den Schmetterling möchte Anna mit nach Hause nehmen und packt ihn in ihr Fach. Nun geht die Gruppe gemeinsam in den Garten. Anna läuft zwischen den Obstbäumen umher, klettert auf die Netzschaukel und lässt sich von anderen Kindern Anschwung geben. Anschließend geht Sie in die Sandkiste und möchte eine riesen Burg bauen, was sie auch mit Hilfe der anderen Kinder und Erzieher gemeinsam schaffen.

Zum Mittagessen treffen wir uns wieder in der Teeküche. Alle Kinder dürfen sich Ihr Essen selbst auffüllen. Das findet Anna besonders gut. Nach dem Mittagessen ist eine etwas ruhigere Zeit. Das weiß auch Anna, denn die Krippenkinder schlafen nebenan. Sie wünscht sich heute, dass wir die Geschichte von der kleinen Raupe Nimmersatt lesen. Wir machen es uns gemütlich mit Kissen und lesen dieses wunderbare Buch.

Nach dem die Krippenkinder aufgewacht sind, möchte Anna in die Krippe und mit den Kindern spielen. Sie fragt ihre Erzieherin ob sie bei den kleinen Spielen darf. Die Erzieherin findet, dass das eine großartige Idee ist und öffnet die Zwischentür der beiden Gruppen, damit alle Kinder gemeinsam spielen können. Kurze Zeit später klettern Anna und Sebastian schon zusammen auf die kleine Hochebene, rutschen wieder runter und krabbeln unten durch. Das macht so ein spaß.

Nach einer Weile bauen die beiden zusammen einen Turm mit den Bauklötzen, der zusammengestoßen und wieder aufgebaut wird.

Puh, nun ist es schon nachmittags und Anna und Sebastian haben Hunger auf einen Apfel. Ihre Erzieherin schneidet den beiden einen Zauberapfel und sie trinken dazu noch einen Tee.

Annas Mutter luschert durch die Tür und begrüßt ihre Tochter. Mama und die Erzieherin tauschen sich kurz über den Tag von Annas Besonderheiten aus, bevor sich Anne von Ihrer Erzieherin verabschiedet.

Anna flitzt schon mal in die Garderobe und zieht sich an. Währenddessen erzählt sie ihrer Mutter von dem Schmetterling und was sie heute alles erlebt hat.